Arsch huh, Zäng ussenander!

Das Programm des Kunst- und Kulturfests Birlikte, 14.06.2015

Birlikte 2015

Das gesamte Programm samt Lageplan gibt es hier auf der Birlikte-Seite in einer Google Map sowie zum Herunterladen und Ausdrucken als PDF-Datei: http://birlikte.info/Birlikte_Programm_2015.pdf (Klick auf Link öffnet PDF-Datei).

DEPOT 1 SCHAUSPIEL KÖLN / CARLSWERK

11.00 – 12.30 Sprechen wir über Rassismus – Eine Diskussionsveranstaltung der Initiative „Keupstrasse ist überall.“ Mit Ibrahim Arslan (Überlebender des Brandanschlages in Mölln 1992), Ayşe Güleç, Initiative 6. April Kassel, Mustafa Turgut (Bruder des NSU-Opfers Mehmet Turgut, Rostock), Mouctar Bah (Initiative in Gedenken an Oury Jalloh), Seda Basay-Yildiz (Nebenklagevertreterin im Münchner NSU-Prozess), Arif S. (Betroffener des NSU-Nagelbombenanschlages auf der Keupstraße), Moderation: Heike Kleffner
Die Veranstaltung wird simultan deutsch-türkisch übersetzt. Die Kosten der Übersetzungsanlage werden freundlicherweise gesponsert durch die AWO Bezirksverband Mittelrhein. Mit LVR-Gebärdendolmetscher

16.30 – 17.30 Deutsche Identitäten im 21. Jahrhundert –Eine Diskussionsrunde des Arsch huh e. V. Mit Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin), Prof. Aladin El-Mafaalani (Professor für Politikwissenschaft), Sheila Mysorekar (Journalistin und Autorin) und Guntram Schneider (Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes), Moderation: Fatih Çevikkollu (Kabarettist)

18.00 Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Köln, Jürgen Roters, für die Initiatoren, Förderer, Unterstützer, Mitwirkenden und Gäste des Aktionsbündnisses Birlikte (gesonderte Einladung)

18.30 – 20.00 Heimatlieder aus Deutschland. Ein vielsprachiges Konzert mit Musikern der zweiten und dritten Einwanderergeneration. Vergessene Schätze und neuaufgelegte Klassiker. Mit: La Caravane du Maghreb, Marokko / Berlin · Ricardo, Rafael und Pedro, Kuba / Berlin · Trio Fado, Portugal / Berlin · Njamy Sitson, Kamerun / Augsburg · Quan Ho Chor, Vietnam / Berlin u. a.

DEPOT 2 SCHAUSPIEL KÖLN / CARLSWERK

11.30 – 12.00 The virgins voices. Tanzstück, Choreografie: Reut Shemesh

12.30 – 13.30 KÖGIDA / PEGIDA und Co. – Flüchtige Phänomene oder bleibende Bedrohung? Eine Diskussion des Bündnisses „Köln stellt sich quer.“ Mit Hans-Peter Killguss (NS-Dokumentationszentrum, Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus), Carolin Hesidenz (Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus), Miyesser Ildem ZIF (Zentrum für islamische Frauenforschung Köln) u. a., Moderation: Albrecht Kieser

14.30 – 15.30 Die Höhner, Esther Bejarano und Microphone Mafia moderiert vom Integrator Alparslan Babaoglou-Marx

16.00 – 16.20 Hülya Arslan „Wer hat Angst vor den Osmaniern?“ – Das interkulturelle Kölner Ensemble yogDANSet präsentiert sein neues Tanztheaterstück

16.30 – 17.45 Integrationsrat der Stadt Köln: Wertschätzen und Wertschöpfen – Potentiale der Mehrkulturalität. Mit Prof. Dr. Haci Halil Uslucan (Zentrum für Türkeistudien), Kutlu Yurtseven (Musiker), Gonca Mucuk (Pressereferentin, SPD-Landtagsfraktion), Dr. Mark Terkessidis (Journalist und Migrationsforscher), Henriette Reker (Beigeordnete für Soziales, Integration und Umwelt der Stadt Köln), Alparslan Babaoglu-Marx (Kabarettist), Tayfun Keltek (Landesintegrationsrat), Jochen Ott (MdL, Vorsitzender der SPD Köln), Moderation: Aslı Sevindim

18.15 – 18.30 Asylmonologe (Auszug). Die Bühne für Menschenrechte bringt Lebenswege Geflüchteter auf die Bühne

18.30 – 19.30 Navid Kermani (Schriftsteller und Orientalist) liest aus seinen Reportagen und spricht mit Rupert Neudeck (Mitgründer des Cap Anamur) über Flüchtlingspolitik. Moderation: Joachim Frank, KStA

21.00 – 23.00 Schauspiel Köln: Die Lücke. (Auszüge) Ein Stück Keupstraße von Nuran David Calis

GROTTE SCHAUSPIEL KÖLN / CARLSWERK

14.00 – 14.30 Haydar Zorlu: Faust Solo. Goethes Faust auf türkisch und deutsch als One-Man- Show

16.30 – 17.15 Keup Recordings Teil II. Stories und Portraits aus der Keupstraße. Eine Lesung von Studierenden der internationalen filmschule köln

19.30 – 20.00 Schmerzliche Heimat. Eine Produktion der Westfälischen Landesbühne Castrop-Rauxel nach dem Roman von Semiya Şimşek · Anschließend Gespräch im CARLsGARTEN

CONTAINERBRÜCKE / CARLsGARTEN

Ganztägig Babel – eine visuelle Klanginstallation von Jahangir Dermani (Bild) & Marco Hasenkopf (Wort)

CARLsGARTEN SCHAUSPIEL KÖLN / CARLSWERK

Ab 11 .00 Gartenprogramm: Seedbombs selber machen – Bunt gegen Braun · Kadir vom Schäl Sick Grill kocht vegetarische Köstlichkeiten am Hügel

12.00 – 13.00 Summer Yoga auf dem grünen Hügel mit Sabina Perry

15.00 – 15.30 Nicola Gründel spielt John Cage. Auszüge aus „Four Walls“

15.30 – 16.00 Sambatidas Refrath – Samba, Samba Reggae, Hip Hop und Funk getrommelt. Brasilianischer Karneval!

17.30 – 18.00 Schauspielhausmusik vom Hügel. Philipp Plessmann und andere Ensemblemitglieder des Schauspiel Köln singen und spielen Klavier

18.00 – 18.30 Violet Fall. Elektronische Sounds und Beats mit dem Duo Jenny Thiele (DE) und Elisa Batti‘s (IT)

20.00 – 20.45 Alexander Paeffgen Trio. Die West Side Story und eigene Kompositionen: eingängige Melodien, treibende Grooves und packende Harmonik

Ab 21.00 Frenetik Kolektif (Gebäude 9). DJs (Pitoresque und Raffa)

FOYER BASTEI LÜBBE VERLAG / CARLSWERK

11.00 – 11.45 Keup Recordings Teil I. Stories und Portraits aus der Keupstraße. Eine Lesung von Studierenden der internationalen filmschule köln

12.00 – 12.30 Zekarias Kebraeb & Marianne Moesle. Lesung aus Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn

13.00 – 13.30 Das Köln-Album und der einmillionste Gastarbeiter – Bernd Imgrund liest und zeigt Bilder

14.00 – 14.30 Philipp Möller liest aus „Isch hab Geisterblitz“ und anderen Abenteuern aus dem Lehrerleben

15.00 – 15.30 Danko Rabrenovic liest aus „Herzlich Willkommencic“

16.00 – 16.30 Dimitri Wall liest aus „Gott will uns tot sehen“

17.00 – 17.30 Preview: Wolfgang Schorlau liest aus seinem noch unveröffentlichten Buch zum NSU-Komplex „Die schützende Hand“

HAUPTBÜHNE: OPEN AIR BASTEI LÜBBE VERLAG / CARLSWERK

11.00 – 12.00 Auftakt: Frühstück der Religionen. Eine gemeinsame Mahlzeit mit Segnungen durch die Vertreter der Religionsgemeinschaften

11.30 – 12.00 MenschenSinfonieOrchester. Das ungewöhnlichste Symphonieorchester Deutschlands gestaltet mit Verve seinen typischen interkulturellen Orchesterklang. Leitung: Alessandro Palmitessa

12.30 – 13.00 Phoenix Turkish Folk Dance Ensemble. Volkstänze aus der Türkei mit mehr als 50 Tänzern

13.30 – 14.00 Snarky Puppy Projektband. Die Hochschule für Musik und Tanz Köln unter dem Motto „Music for your brain and booty“

14.30 – 15.00 One Drop Left. Roots Rock Reggae meets restless rebel riddims

15.30 – 16.00 Def Benski, Backra und Denham Smith backed by FullTuneClan

16.30 – 17.00 Bläck Fööss (Bömmel, Hartmut, Kafi und Fründe) … für et Hätz und mit Ozan Akhan

17.30 – 18.00 Wolf Maahn. Songs mit dem Liedermacher-Urgestein

18.30 – 19.00 Kent Coda. Indie-Folk aus Köln

19.30 – 20.00 Cat Ballou. Kölsch-Rock-Pop. Mit LVR-Gebärdendolmetscher

20.30 – 21.00 Kasalla. Immer in Bewäjung!

21.00 – 21.15 Zeltinger/Kleimann. Legendärer Rock aus Köln in der Duo-Version.

21.30 – 22.00 Brings und Eko Fresh. Kölsche Tön und Müllemer Jung

HAUPTBÜHNE: SCHANZENSTRASSE / KEUPSTRASSE

11.00 – 11.30 Connected Music. Trommelprojekt mit rund 45 Kindern zwischen 10 – 16 Jahren

12.00 – 12.30 Maryam Akhondy‘s Paaz. Jazz Quintett für lockere, gute Laune

13.00 – 13.30 Lenny Arrived. Folk-Pop-Gypsy-Blues

14.00 – 14.30 Offizielle Eröffnung des Kunst- und Kulturfestes. Mit Oberbürgermeister Jürgen Roters, der Kulturministerin des Landes NRW Ute Schäfer, Generalkonsul Emre Engin, Schauspielintendant Stefan Bachmann, der Vorsitzenden der IG Keupstraße Meral Şahin, Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs und Stephan Brings (AG Arsch huh). Mit LVR-Gebärdendolmetscher

15.00 – 15.30 Elektro Hafiz mit Special Guest Ozan Ata Canani. Psychedelisch-progressiver anatolischer Diskofolksound und der Klassiker unter den Gastarbeitersongs

16.00 – 16.30 Riddimculcha. Reggae mit kölschen Roots

17.00 – 17.30 Trovaci. Balkan-Ska-Reggae-Band aus Düsseldorf

18.00 – 18.30 Steven Ouma Band. Warm and smooth vibes – Afrobeat aus Köln

19.00 – 19.30 HopStopBanda. Schräger russisch -ukrainisch-jüdisch-orientalischer Folk-Mix, angereichert mit Latin/Balkan-Grooves

20.00 – 20.30 The Absurd. 30 Jahre gereifter deutsch-türkischer Jazz-Rock

21.00 – 21.30 Memoria. Reggae / Dancehall / Latin

RHEINFLANKE BUS / SCHANZENSTRASSE

14.00 – 18.00 Am „Flüchtlingsbus“ RheinFlanke gibt es: Meet and Greet mit Pfarrer Hans Mörtter, HalebColonia und anderen namhaften Künstlern und Menschen aus der Stadt / die Kampagne #tür auf stellt sich vor / Informationen für Menschen, die sich für Flüchtlinge engagieren wollen / Musik mit dem Multikulti-Mit-Sing-Chor

ISS-BILDUNGSZENTRUM, GENOVEVASTRASSE / KEUPSTRASSE

Die Rechtsanwälte der Nebenkläger berichten aus dem NSU Prozess

12.30 – 13.00 Stefan Kuhn: Ergebnisse der Beweisaufnahmen zum Keupstraßenkomplex.

13.30 – 14.00 Edith Lunnebach: Ergebnisse der Beweisaufnahme zur Probsteigasse und die sich u. a. hieraus ergebenden Verdachtsmomente auf mehr als die 3 Täter aus dem Trio.

14.30 – 15.00 Axel Hoffmann: Die Verbindungen des Trios zu Blood & Honour, Hammerskin, Combat 18, d. h. die Verquickung der internationalen Rechtsradikalenszene.

15.30 – 16.00 Alexander Kienzle: Der Fall Yozgat und der Fall Temme in seiner aktuellen Entwicklung.

16.30 – 17.00 Eberhard Reinecke: Vergleich der Verfahren: Solinger Brandanschlag von 1993 und der NSU-Prozess: Unterschiede und Parallelen.

17.30 – 18.00 Reinhard Schön: Beate Zschäpe – „Die Schlinge zieht sich zu“ und das Verteidigerverhalten.

KERVANSARAY RESTAURANT, KEUPSTRASSE 25 – Ganztägig Musikprogramm

15.00 – 15.30 Ünal Cebe spielt Baglama. Interpretationen traditioneller anatolischer Musik

HINTERHOF DES FRISEURSALONS ÖZCAN, KEUPSTRASSE 29

Aufgrund der besonderen Zugangssituation ist ein Besuch dieses Spielortes nur durch betreute Führungen möglich. Treffpunkt für die Führungen ist jeweils zu Veranstaltungsbeginn vor dem Hauseingang. Begrenzte Teilnehmerzahl.

14.00 – 14.30 Preview: Wolfgang Schorlau liest aus seinem noch unveröffenlichten Buch zum NSU-Komplex „Die schützende Hand“

16.00 – 16.40 Schauspiel Köln: Isch nix allemann, aşkım! Über neue deutsche Identitäten im metamigrantischen Köln. Tunay Önder, Mohamed Achour, Nicola Gründel und Magda Lena Schlott lesen Texte aus dem Blog „Das Migrantenstadl“ u. a., Einrichtung: Pınar Karabulut

17.00 – 17.30 Schauspiel Köln: Mein Ohr ist ganz verliebt… Henriette Nagel liest aus Emine Sevgi Özdamars Roman „Die Brücke vom Goldenen Horn“, Einrichtung: Andrea Imler

19.00 – 20.30 Schauspiel Köln: INVASION! von Jonas Hassen Khemiri. Was haben ein illegaler Apfelpflücker, eine aufstrebende persische Theaterregisseurin und das tanzende Alter Ego eines Schädlingsbekämpfers aus Beirut gemeinsam? Inszenierung: Pınar Karabulut

HANIMELI GÖZLEME VE MANTIEVI KEBAPHAUS, KEUPSTR. 33

15.30 – 16.00 Schauspiel Köln: In jener Nacht schlief Sie tief / Die Rote Nase ist angekommen. Kurzprosa von Ibrahim Amir mit Ensemblemitgliedern des Schauspiel Köln, Einrichtung: Charlotte Sprenger

17.30 – 18.00 Husch Josten liest aus „Der tadellose Herr Taft“

18.30 – 19.00 Fatih Çevikkollu: Fatihland. Aus dem Programm des Kabarettisten

HINTERHOF / EINGANG KEUPSTRASSE 60

12.30 – 13.00 Heroes Köln – Rollenspiel und Musik zum Thema „Unterdrückung im Namen der Ehre”

13.00 – 13.30 Kulturbunkerprogramm: Klaus der Geiger. Politisches Violinenspiel

13:30 – 14:00 „Blumen für Otello“ Klagelieder über die Verbrechen von Jena von Esther Dischereit gelesen in deutsch und türkisch von Berivan Aymaz und Sevgi Demirkaya.
Esther Dischereit’in „Otello için Çiçekler“ Jena Cinayetlerine Dair Ağıtlarından Almanca ve Türkçe okuma Berivan Aymaz ve Sevgi Demirkaya

14.30 – 15.00 Kulturbunkerprogramm: Aydin Isik. Kabarett zwischen Türkei und Deutschland und ohne Berührungsängste

15.00 – 15.30 Kulturbunkerprogramm: Fatih Çevikkollu – Fatihland. Aus dem Programm des Kabarettisten

16.00 – 16.30 Stunksitzung. Auszüge aus dem Programm der Stunker

17.00 – 17.30 Kulturbunkerprogramm: Mehmet Akbas und Band feat. Sengül Pak. Kurdischer Folk, klassischer Gesang, Rock, Jazz und wohldosierte Elektronik

18.00 – 18.30 Talya. Sound und Stil der wilden Sechziger. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine hypnotisierende Groove-Reise!

18.30 – 19.00 Der Integrator (Alparslan Babaoglu-Marx) liest aus „Lernt erst mal Deutsch und dann sehen wir weiter“

19.00 – 19.30 Microphone Mafia. Drei Mafiosi machen HipHop. Deutsch-türkisch-italienischer Rap aus Köln

20.00 – 20.30 Immisitzung. Auszüge aus dem Programm der Immis

CAFÉ PARADIES

14.30 – 15.30 „Wir haben den Zeugen aus der Keupstraße zugehört.“ Ein Dokumentarfilm der Schüler des Hölderlingymnasiums

Ab 16.30 Programm der King Georg Klubbar. Disco Halal, Label aus Berlin und Tel Aviv, hebelt die konstruierte und vermeintliche Grenze zwischen Morgen und Abendland aus. Egal welcher Herkunft – es wird getanzt!

AUSSENBÜHNE 1, HÖHE KEUPSTRASSE 68

11.30 – 12.00 Shary Reeves mit Makeda und Steal a Taxi. Stimmungsvolles Akustikset

12.00 – 12.20 Meet and Greet mit Toni Schumacher. Der Fußballer erzählt von seiner Zeit bei Fenerbahçe Istanbul, Moderation: Shary Reeves

12.30 – 13.00 Milou B. Basismusikalisches Groove-Trio. demokratisch, storytelling, weltoffen

13.30 – 14.00 Oceans Tree. GermanGypsyGroove, mobiles Instrumental-Einsatzkommando

14.30 – 15.00 M.I.X. – Music International against Xenophobia

15.30 – 16.00 Circus Radelito. Luftsprünge von Schülern der Willy-Brandt-Gesamtschule

16.30 – 17.00 LOEBER. Singer Songwriter Projekt auf deutsch

17.30 – 18.00 toi et moi. Französischer Songwriter-Chanson

18.30 – 19.00 Iranische Klänge. Traditionell und modern

19.30 – 20.00 Seyran. Ethno-Euro-Popmusik mit Soulelementen

RESTAURANT KILIM / KEUPSTRASSE 69

15.30 – 16.00 Ferdos Tadjidini liest aus „Abschied von Brandenberg“, „Sehnsucht“ und Gedichte

16.30 – 17.00 Monika Blankenberg. Die Zeit ist reif – ICH auch! – politisches Kabarett

18.00 – 18.40 MAVİ BONCUK – Das Live Movie. Nach 40 Jahren kommt der türkische Kultfilm mit dem Ensemble des Schauspiel Kölns in die Keupstraße, Einrichtung: Pınar Karabulut

AUSSENBÜHNE 2, HÖHE KEUPSTRASSE 73,74

12.00 – 12.30 Mentallift. Trio mit exotischen Musikinstrumenten

13.00 – 13.30 Anyway. Singer / Songwriter

14.00 – 14.30 Syavash Rastani – Bandari Trance. Tanzbare persische Trancemusik mit Dudelsack und Percussions

15.00 – 15.30 Philipp Plessmann am Piano

16.00 – 16.30 Ünal Cebe spielt Baglama. Interpretationen traditioneller anatolischer Musik

17.00 – 17.30 Thomas Lienenlüke. Musikalisches Kabarett aus Köln

ab 18.00 Backra Stage mit diversen Dancehall Acts

DAMLA – FEINES GEBÄCK, KEUPSTRASSE 82

14.30 – 15.00 Alpan Sagsöz liest aus „Als wir Libellen waren“

15.30 – 16.00 Das Köln-Album und der einmillionste Gastarbeiter. Bernd Imgrund liest

SABAHCI KAHVESI, KEUPSTRASSE 87

Ganztägig Die Initiative „Keupstrasse ist überall“ berichtet über ihre Arbeit. Gespräche, Informationen, politische Aktionen

21.00 – 21.30 Schmerzliche Heimat. Ein Stück der Westfälischen Landesbühne nach dem Roman von Semiya Simsek

INNENHOF GAG / KEUPSTRASSE 93

14.00 – 14.30 Myriane Angelowski liest aus ihrem Köln Krimi „Blutlinien“

15.00 – 15.30 Schauspiel Köln: Das Mädchen aus Kalk. Ein türkisches Puppenspiel-Schauermärchen mit Magda Lena Schlott, Einrichtung: Andrea Imler

16.00 – 17.30 Wie kann ein Zusammenleben aus Sicht der Religionen gelingen? Podium des Interreligiösen Runden Tisch Köln-Mülheim. Einzelne Religionsvertreter laden ein zum Gespräch

AUSSENBÜHNE 3, HOLWEIDERSTRASSE

11.30 -12.00 Soundcollage oder Menschensohn. HipHop

12.30 – 13.00 Amy Brauhaus. Musik jewürzt met Soul, Funk, Reggae, HipHop un ener Prise Elektro

13.30 – 14.00 Nic Knatterton. Erdige HipHopBeats

14.30 – 15.00 Esrap. Rap mit Einflüssen traditioneller türkischer Musik

15.30 – 16.00 Blackseaentertainment. Rapmusik aus Salzgitter

16.30 – 17.00 Chaoze One. Gesellschaftskritischer Rap

17.30 -18.00 Ilkay. Female german-turkish Rapmusic

18.30 – 19.00 Romano Trajo. Roma-Musik aus Polen, Russland und vom Balkan

19.30 – 20.00 MC Liberal. HipHop francais

20.30 – 21.00 Refpolk and Daisy Chain. „Zeckenrap“aus Berlin trifft Athener HipHop

KINDERBÜHNE – AAK KITA BUNTES KINDERLAND, KEUPSTRASSE 116

Kinder- und Familienprogramm mit Spielen, Kinderschminken, Hüpfburgen, Polizeiauto, Zaubershow und vielem mehr. Spiel und Spaß mit dem AAK, Don Bosco Club, Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung und der Bahai-Gemeinde. Gesellschaftskritischer Ausdruckstanz der Bahai Gemeinde

15.00 – 15.30 Zauberkunst mit Sascha Simon. Lachen, Staunen und Mitmachen

15.30 Einweihung des neuen Mauergemäldes. Begrüßung und Singen mit dem Chor des Weißen Holunder

17.00 – 17.30 RITA + der kleine SCHOSCH. Musik für freche Kinder und brave Erwachsene

18.00 – 18.30 Zauberkunst mit Sascha Simon. Lachen, Staunen und Mitmachen

MOSCHEE, KEUPSTRASSE 123

15.30 – 15.00 Asyldialoge. Die Bühne für Menschenrechte erzählt von Geflüchteten und deren Helfern

19.30 – 20.00 Asylmonologe. Die Bühne für Menschenrechte bringt Lebenswege von Geflüchteten auf die Bühne

ABSCHLUSSBÜHNE – KEUPSTRASSE / BERGISCH-GLADBACHER-STRASSE

12.00 – 12.30 Sounds of Buchheim. Songs, Grooves und offene Improvisationen

13.00 – 13.30 Awesome Bell. Band der Musikschule Köln

14.00 – 14.30 Thorsten Powers. HipHop-Sommermusik von Menschen, die die Welt zu einem bunteren Ort machen wollen

15.00 – 15.30 Triple Bt’s. SoulReggaeFunk für Toleranz und Akzeptanz

15.30 Treffpunkt zur Führung mit Dietrich Grütjen: „Toleranz fällt nicht vom Himmel. Eine Führung über den alten evangelischen Friedhof.“

16.00 – 16.30 Twisted Sisters. Do you wanna dance? YEAAAH!

17.00 – 17.30 The okay Men. Asphalttaugliche Surfmusik

18.00 – 18.30 Soulverein. Soul, Funk & Disco von der Schäl Sick – das geht in die Beine!

19.00 – 19.30 Supernichts. Punkrock zwischen Bad Religion und Bläck Fööss

20.00 – 20.30 Mariama Kouyaté und NGA NENE. Afro-Akustik, traditionell, modern aus dem Senegal

21.00 – 21.30 The black bees. soulshakin‘ rythmn‘ funk

MERAL DEKO, BERGISCH-GLADBACHERSTRASSE 95

13.30 – 14.00 Schauspiel Köln: My big fat deutsch-türkisch Wedding. Ein Heiratsseminar für Kurzentschlossene für die perfekte Multikulti-Ehe mit Pınar Karabulut und dem Weddingplanner Stefko Hanushevsky. Singles willkommen!

Artikel teilen!

3 Kommentare

  1. Renate Marianne Halm-Thönig 13. Juni 2015 at 04:36

    Wir wünschen für alle die in friedlichen Absichten an dem Fest teilnehmen, den Veranstaltern und Musikern….
    besonders auch dir ARNO STEFFEN einen erfolgreichen 14.Juni 2015
    einen Tag der viel festigen und bewegen wird weit in unserer aller Zukunft hinein.
    Wir werden in Gedanken und waren im Handeln immer dabei….nach dem Vorbild meiner
    Mutter Irmgard Krahn – Halm – Koch die an diesem Tag mit uns allen Ihren 80 Geburtstag feiert.
    Ein einzelner Mensch kann so viel positives bewirken …wenn er auch still aber bestimmt eine innere Haltung von Achtung einem jeden Menschen gegen über einnimmt.
    Ich bin sehr stolz auf meine Mutter und bemühe mich ….mit meinem Sohn, meinem Enkel diese Haltung weiterhin zu leben.
    Lieber Arno für dich und deine Lieben an dieser Stelle..noch einmal……alles Gute vor allem auch Gesundheit..für dich persönlich und deine Familie und den Menschen mit denen du zusammen arbeitest.

    Renate Marianne Halm-Thönig ( ein Fan eine Freundin seit Beginn deiner sehr eigenwilligen Musikalischen beruflichen Erfolgsgeschichte. Schon in sehr frühen Kindertagen…habe ich damals schon immer gespürt…..das du in jedem Fall ein Musikalisches Talent bist……….deine Stimme, deine Freude beim singen……hat mich beeindruckt …obgleich ich ein kleines Mädchen war. Wäre ich damals eine Musikproduzentin gewesen…dann hätte ich dich gleich unter Vertrag genommen.
    Aber es geht nicht alleine um deine Stimme, deine Musik, es geht um die Haltung ..die auch du damals schon in der Zeit zwischen Kind-und Jugendlicher in dir trugst und auch vertreten hast. Fast ein halbes Jahrhundert. Alles Gute…..

  2. Michael Sprenker 13. Juni 2015 at 10:58

    ich Freue mich auf viele Begegnungen bei Birlikte-2015

Kommentar hinterlassen