Arsch huh, Zäng ussenander!

Dass Musizieren Kreativität und Selbstbewusstsein fördert, hat gerade mal wieder eine wissenschaftliche Studie (der Harvard-Universität) belegt. Musik ist zudem international und macht einfach Spaß! Doch nicht alle Kinder haben die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen. Musikunterricht ist teuer und auch das Instrument muss bezahlt werden. Hier schafft der Kölner Appell Abhilfe, denn in dem Ehrenfelder Zentrum bieten Musiklehrer ehrenamtlich Gitarrenunterricht an. Die Begeisterung der Kinder ist groß. Aber um die Gruppe derer anzuleiten, die gerne Gitarre spielen möchten, fehlt es noch an Instrumenten.

Daher bitten wir um eure Unterstützung: Wer hat eine akustische Gitarre zu Hause, spielt diese aber nicht mehr?

Der Kölner Appell nimmt gerne Instrumente entgegen, damit interessierte Kinder darauf lernen und üben können – und die AG Arsch huh freut sich auf musikalischen Nachwuchs.

Wenn ihr eine Gitarre zur Verfügung stellen könnt, nehmt bitte Kontakt auf mit Björn vom

Kölner Appell gegen Rassismus e.V.
Overbeckstraße 4
50823 Köln
Tel.: 0221-952 11 99
koelner.appell@t-online.de
www.koelnerappell.de

Artikel teilen!

Kommentar hinterlassen